Narkolepsie und Bluthochdruck

mögliche Ursachen, medizinische Zusammenhänge

Moderatoren: Jan, Webmaster

Antworten
Seelenflieger
Muntermacher
Beiträge: 46
Registriert: Fr Aug 03, 2012 11:24 pm

Narkolepsie und Bluthochdruck

Ungelesener Beitrag von Seelenflieger » Sa Mär 02, 2019 7:48 pm

Hallo in die ganze Runde!
Wollte mal fragen, wie es bei Euch mit dem Blutdruck steht bzw. ob und wenn ja, welche Zusammenhänge es zwischen Narkolepsie und Bluthochdruck gibt?
Bis vor kurzem hatte ich eher niedrigen Blutdruck, doch mittlerweile ist er eher hoch, neulich kam es sogar zu einer hypertensiven Blutdruckentgleisung.
Das einzige, was sich bei mir in den letzten Wochen bzw. ca. zwei Monaten geändert hat, ist, dass ich aufgrund einer bevorstehenden Operation ziemlich unter Stress stehe und mein Schlaf noch deutlich schlechter ist als eh schon. Nicht nur total zerhackt, mich plagen vor allem schlimme Hallus und furchtbare Alpträume, aus denen ich mit Herzrasen und schwitzend vor Angst erwache. Ebenso bin ich im Schlaf motorisch sehr unruhig und rede viel und laut (laut meinem Mann inhaltlich immer irgendetwas abwehrend).
Bei unbehandelter Schalf-Apnoe kommt es ja auch zu einem Bluthochdruck - kann das bei Narkolepsie und dieser Symptomatik nicht auch passieren?
Würde mich sehr freuen, Eure Erfahrungen zu hören und wie Ihr damit ggf. umgeht!
Viele liebe Grüße, Seelenflieger

Silencium
Muntermacher
Beiträge: 65
Registriert: Mo Dez 24, 2018 6:47 am

Re: Narkolepsie und Bluthochdruck

Ungelesener Beitrag von Silencium » So Mär 03, 2019 8:33 am

Hallo Seelenflieger,

mein Blutdruck ist bei jeder Untersuchung normal, auch der Langzeitblutdruck.
Was ich jedoch erlebe ist, dass mir vor allem beim Aufwachen das Herz um die Ohren fliegt, mir glühend heiß wird und ich pitschnass geschwitzt bin. Ich erkläre mir das mit den Alpträumen und Halluzinationen. Wenn ich z.B. Knallgeräusche höre, erschrecke ich mich und mein Herz beginnt zu rasen. Ganz schlimm ist für mich dieses Fallgefühl beim Einschlafen. Das macht mir immer aufs Neue Angst, obwohl ich weiß, dass es sich um eine körperliche Halluzination handelt. Ich erkläre mir das Herzrasen und die Körpererhitzung mit Schreck- bzw. Angstreaktion. Also eine ganz normale Reaktion, die für mich nicht zwangsläufig mit der Narkolepsie im Zusammenhang steht. Auch Nicht-Narkoleptiker würden sich erschrecken wenn sie plötzlich einen Knall hören und auch sie wachen nass geschwitzt aus Alpträumen aus.

PeterPaul
Muntermacher
Beiträge: 164
Registriert: Mo Feb 04, 2013 11:12 pm
Wohnort: Kreis Bad Kreuznach, Nordpfälzer Bergland

Re: Narkolepsie und Bluthochdruck

Ungelesener Beitrag von PeterPaul » Mo Mär 04, 2019 8:26 pm

Leichter Bluthochdruck, sehe aber keinen Zusammenhang, bei meinem Gewicht normal
Wer schläft sündigt nicht

Benutzeravatar
annas
Muntermacher
Beiträge: 124
Registriert: Mo Aug 08, 2011 11:41 am

Re: Narkolepsie und Bluthochdruck

Ungelesener Beitrag von annas » So Mär 10, 2019 11:27 pm

Also ich hab vorallem wegen den Amphetaminen einen erhöten Blutdruck was ich zuvor nie hatte, eher zu niedrig weil 40kg bei 158cm etwas knapp waren und jetzt mit 55kg ist der Blutdruck recht stabil. Und interessanter Weise ist mein Blutdruck während einer Kataplexie deutlich erhöht, was aber unter Umständen auch am Stress ineiner solchen Situation liegen kann...

Benutzeravatar
Narki
Muntermacher
Beiträge: 766
Registriert: Sa Feb 07, 2004 6:34 am
Wohnort: Zürich

Re: Narkolepsie und Bluthochdruck

Ungelesener Beitrag von Narki » Mo Mär 11, 2019 10:52 am

Seelenflieger hat geschrieben:... welche Zusammenhänge es zwischen Narkolepsie und Bluthochdruck gibt?
Meines Wissens besteht kein direkter Zusammenhang zw. Narkolepsie und Bluthochdruck.

:arrow: Ich schliesse mich der Einschätzung von Annas an, dass vermutlich einige Medikamente einen blutdrucksteigenden Effekt haben können.

Gruss,
Narki

janet73
Muntermacher
Beiträge: 201
Registriert: Sa Aug 19, 2006 6:18 pm
Wohnort: Mühltal

Re: Narkolepsie und Bluthochdruck

Ungelesener Beitrag von janet73 » Mi Mär 13, 2019 5:54 pm

Ich habe seit jeher niedrigen Blutdruck, mit und ohne Narkolepsie (so 100/60 ist normal). Menschen mit Schlaf-Apnoe haben oft Übergewicht, was ja Bluthochdruck begünstigt.

Emmi
Muntermacher
Beiträge: 170
Registriert: Di Feb 10, 2015 4:24 pm

Re: Narkolepsie und Bluthochdruck

Ungelesener Beitrag von Emmi » Sa Mär 16, 2019 12:33 am

Ich war vor kurzem mit einem Magen-Darm-Virus in der Klinik. Dort wurde morgens und abends der Blutdruck gemessen. Man wird ja früh geweckt und der Blutdruck gleich gemessen, der bei mir dann bei 160/170/90 lag.

Das veranlasste die Ärzte, sich das mal genauer anzusehen. Nachdem der Virus geklärt und vorbei war, wurde ich verlegt und an ein EKG angeschlossen, das Tag und Nacht läuft. Mehrfach wurde Langzeitblutdruck gemessen.

Am EKG und Blutdruck konnte man auch sehen, wie ich schlafe! Muss wohl so sein, dass während der vielen Träumerei die Herzfrequenz (die bei mir ohnehin etwas hoch ist) ansteigt und auch der Blutdruck. Es gibt kurze Phasen, in denen habe ich wohl dann ein bisschen Tiefschlaf, da sinkt der Blutdruck und die Herzfrequenz so ab, wie es "die ganze Nacht sein sollte bei Menschen ohne Schlafstörung/Narkolepsie" - so sagten die Ärzte.

Wurde auf diese Weise bei jemand von euch auch mal gemessen? Über einige Tage und Nächte?

LG
Emmi

Antworten