Seite 1 von 1

Chronische Schlafstörungen mit pseudo Halluzinationen und Amnesien am Tag

Verfasst: Do Jun 27, 2019 4:31 pm
von BlaueOrchidee
Hallo an das Forum,

Erstmal zu meinem ,,Background“
Ich bin 28 habe etliche psychiatrische Grunderkrankungen unter anderem komplexe posttraumatische Belastungsstörung,emotional instabile Persönlichkeitsstörung mit schwerster Selbstverletzung(bis hin zu Notoperationen),Parasuizidale Handlungen(u.a mit Medikamenten),Essstörung (zur Zeit wieder anorektisch),Depressionen und Panikstörung...
Körperlich habe ich chronische Migräne(Abgrenzung zum Clusterkopfschmerz jedoch nicht ganz eindeutig),chronische Eisenmangelanämie und fraglich RLS(Abgrenzung von Akathisien durch Neuroleptikaeinnahme nicht einfach).Nun zu meinen Fragen:ich habe chronische Schlafprobleme mit (pseudo)Halluzinationen(meist in Form von Stimmen oder Lichtblitzen)in der Nacht,erschrecke meist kurz vor dem einschlafen(weiß nicht wo vor)und bin dann wieder hellwach.Mein Arzt meinte es wären Flashbacks durch die Ptbs.Tagsüber bin ich sehr unkonzentriert,habe Amnesien und zwanghafte Gähnanfälle meist so über zehn Minuten.Ich nehme sechs verschiedene Psychopharmaka u.a.Lyrica,Seroquel,Propanolol,Low Dose Alprazolam(war schwer Tavor -und Diazepamabhängig,über Jahre und habe da einen Entzug gemacht.)und Lamotrigin.Da ich in den letzten Jahren körperlich sehr viel durchhabe(Manchmal bis zu 9 Vollnarkosen die Woche,Reanimation etc.)ist meine Frage ob Narkolepsie davon ein möglicher Folgeschaden sein könnte.Oder ob andere Ursachen wie zum Beispiel der Eisenmangel dafür verantwortlich sein könnte(bin sehr erschöpft immer,kann jedoch einfach nicht schlafen).ps.Ist etwas länger geworden 😐.

Re: Chronische Schlafstörungen mit pseudo Halluzinationen und Amnesien am Tag

Verfasst: Sa Aug 10, 2019 1:21 pm
von Narki
Hallo Blaue Orchidee

Dein Beitrag ist schon etwas älter....
In deinen Schilderungen kann ich Narkolepsie nicht erkennen.
Sorry.

Gruss,
Narki